Mit-Besitzer sein - Wilmas Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mit-Besitzer sein

Allgemeines

Mit-Besitzerschaft

Zuerst einmal muss die Chemie zwischen uns stimmen.
Wenn ich mit der Hündin züchten möchte und Sie diese zu sich nehmen, würde das bedeuten:

  • Sie bekommen die Hündin kostenlos.

  • Sie ist ihr Familienhund und ich bleibe die Besitzerin.

  • Die Hündin soll zweimal in ihrem Leben Nachwuchs bekommen. Das ist, als ob ein Kind oder Partner für einige Zeit verreist und dann wieder kommt. J


Die Hündin muss zur Zucht zugelassen werden durch den VDH. Dazu brauchen wir ein paar Voraussetzungen:
-    2 Richterberichte, erhalten auf Ausstellungen, organisiert vom VDH, d.h. wir müssen zweimal zu so einer Show gehen und der Hündin vorher beibringen, wie sie laufen und wie sie sich hinstellen soll (ist relativ einfach).
Außerdem muss sie eine Löwenschur haben, also darf das Fell bis dahin nicht abgeschnitten werden - nur hinten und an der Schnauze natürlich
J. Das kann eine größere Herausforderung sein, da die Hunde so um den 8./9. Monat herum das Fell wechseln von Welpenfell auf Erwachsenenfell und in dieser Zeit (kann einige Wochen dauern) verfilzt das Fell unglaublich schnell. Da muss man unter Umständen täglich sofort wieder die entstandenen Knoten herausbürsten, sonst gibt es Platten und dann kann man nur noch abschneiden.
-    Eine Untersuchung auf Hüftdysplasie. Das Röngtenbild wird unter Narkose angefertigt. Ist unproblematisch.
-    Eine Augenuntersuchung von einem vom VDH zugelassenen Tierarzt. Kann auf der Ausstellung miterledigt werden.
-    Genetischer Fingerabdruck u.a. Gentests. Dazu wird Blut abgenommen.

-    Dann noch die Zuchtzulassung selbst. Ist auch einfach. Nochmals ein Termin während einer Ausstellung. Danach könnte sie auch geschoren werden.

-   Alle Kosten für die Zuchtzulassung trage ich.

Und wir werden uns regelmäßig treffen, damit die Hündin in mein Rudel eingebunden bleibt und auch mein Zuhause noch als ihres akzeptiert. 6 Wochen-Rhythmus ist ausreichend. Mal kommen wir, mal kommen Sie.

Nach dem Decken wird die Hündin noch ca. 6 Wochen bei Ihnen bleiben und dann zu mir kommen, gebären und die Kleinen aufziehen bis diese in die neuen Familien gehen. Sie können sie selbstverständlich besuchen.

Sollte ich nicht mit der Hündin züchten können, weil die Hüften nicht stimmen etc., haben Sie selbstverständlich das Vorkaufsrecht.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü